Wie können wir helfen?

Die Erfahrungen unserer Mitarbeiter ermöglichen uns, unsere Mandantschaft mit umfangreichen Know-How und Praxiswissen zu begleiten. Wir möchten transparent in die Öffentlichkeit kommunizieren. Mit dem hier zusammengestellten Fragenkatalog möchten wir einige Grundlagen zum Datenschutz erläutern:

Was ist Datenschutz?

Unternehmen die personenbezogene Daten verarbeiten müssen datenschutzrechtliche Vorschriften beachten. Das Datenschutzrecht schützt ausschließlich personenbezogene Daten. Dabei handelt es sich um alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person …

Weiter lesen

Was sind personenbezogene Daten?

Personenbezogene Daten sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person, die betroffene Person, beziehen. Immer dann, wenn sich durch die Information ein Personenbezug herstellen lässt, handelt es sich um ein …

Weiter lesen

Was ist eine Verarbeitung personenbezogener Daten?

Art. 4 Nr. 2 DS-GVO bildet die Legaldefinition des Verarbeitungsbegriffs. Sie gilt ab 25. Mai 2018. Danach ist als Verarbeitung jeder mit oder ohne Hilfe automatisierter Verfahren ausgeführte Vorgang oder jede solche Vorgangsreihe im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten wie das Erheben, das Erfassen, …

Weiter lesen

Welche Pflichten haben Unternehmen?

Unternehmen verarbeiten Unmengen an personenbezogenen Daten. Dabei kann es sich um Daten von Arbeitnehmern, Ansprechpartnern oder Kundeninformationen handeln. Dies erkannte der Gesetzgeber. Er nahm daher den für die Verarbeitung Verantwortlichen …

Weiter lesen

Welche Rechte haben Betroffene?

Verarbeiten Unternehmen personenbezogene Daten, so resultieren aus der Verarbeitung unmittelbar unterschiedliche Rechte für die betroffenen Personen. Einige sind in Kapitel III der Datenschutz-Grundverordnung geregelt, die ab 25. Mai 2018 gilt. Weitere können …

Weiter lesen

Was ist ein internes Datenschutz-Audit und die behördliche Kontrolle?

Datenschutz-Kontrollen können zwei Formen annehmen. Unternehmen können ihre eigene Compliance durch regelmäßige interne Datenschutz-Audits sicherstellen oder abwarten, bis die zuständige oder federführende Aufsichtsbehörde von der Möglichkeit gebrauch macht, eine eigene …

Weiter lesen

Welche Aufgaben obliegen dem Datenschutzbeauftragten?

Zahlreiche Unternehmen sind gesetzlich zur Bestellung eines Datenschutzbeauftragten verpflichtet. Besteht eine Bestellpflicht, so kann der Verantwortliche zwischen einem externen Datenschutzbeauftragten oder einem internen Mitarbeiter wählen. Die Deutsche Gesellschaft …

Weiter lesen

Welche Vorteile hat die Bestellung eines externen Datenschutzbeauftragten?

Begeht ein Unternehmen einen Datenschutzverstoß, kann dies hohe Bußgelder zur Folge haben. Der gute Ruf kann Schaden nehmen. Ein externer Datenschutzbeauftragter kann …

Weiter lesen

Was ist ein interner Datenschutzbeauftragter?

Ein interner Datenschutzbeauftragter ist ein festangestellter Mitarbeiter im Unternehmen, der sich für die Einhaltung der Datenschutzvorschriften verantwortlich zeigt. Er kann unter anderem folgende Aufgaben im Hause dem …

Weiter lesen

Wer eignet sich als interner Datenschutzbeauftragter?

Jeder Verantwortliche, der personenbezogene Daten verarbeitet, kann zur Benennung eines Datenschutzbeauftragten verpflichtet sein. Dem Verantwortlichen steht es frei, ob er sich eines internen oder externen Datenschutzbeauftragten bedient, Art. 37 Abs. 6 DS-GVO (gilt ab 25. Mai 2018). Wird ein …

Weiter lesen

Wann kommt es zu aufsichtsbehördlichen Datenschutzkontrollen?

Die zuständige Aufsichtsbehörde führt in der Regel Compliance-Prüfungen durch, sobald ihr Tatsachen bekannt werden, die eine Überprüfung des Verantwortlichen rechtfertigen. So kann sie zum Beispiel aufgrund einer Beschwerde eines Betroffenen, wegen einer öffentlich bekannt gewordenen Verletzung des Schutzes personenbezogener Daten …

Weiter lesen
Konnten wir Ihre Fragen nicht beantworten ?