EDV-Sachverständige für Gerichtsgutachten

Die EDV-Sachverständigen der Deutschen Gesellschaft für Datenschutz sehen sich als unabhängige Dritte an, die kein eigenes Interesse am Ausgang des jeweiligen Verfahrens haben.

Die Aufgaben eines Gerichtssachverständigen und seine Arbeitsweise sind umfassend reglementiert. Die wichtigsten Kriterien bei der Auswahl eines Gerichtssachverständigen sind dessen Neutralität und seine Unabhängigkeit. In der Bundesrepublik Deutschland kann ein Sachverständiger gem. §§ 406 Abs. 1 ZPO, 74 Abs. 1 StPO aus den gleichen Gründen abgelehnt werden wie ein Richter.(1) Ein Ablehnungsgrund ist die Besorgnis der Befangenheit.(2) Ebenso wie einem Richter obliegt dem Sachverständigen – als Helfer des Gerichts – alles zu vermeiden, was ein auch nur subjektives Misstrauen einer Partei im Hinblick auf seine Unabhängigkeit rechtfertigen könnte.(3) Der Sachverständige ist, soweit es um seine Pflicht zur Objektivität und Neutralität gegenüber den Verfahrensbeteiligten geht, an denselben Maßstäben zu messen, die für einen Richter gelten.

Diesen hohen Anforderungen an Sachverständige werden die Mitarbeiter der Deutschen Gesellschaft für Datenschutz gerecht. Sie halten sich an die Grundprinzipien des Sachverständigenwesens.

Quellenangaben

Wellmann, Der Sachverständige in der Praxis, 1988, S. 81 Rz. 3.22; Bayerlein, Praxishandbuch Sachverständigenrecht, 2008, S. 369 Rz. 3

Klocke, Der Sachverständige und seine Auftraggeber, 1995, S. 67 Punkt 2.6; Jessnitzer, Der gerichtliche Sachverständige, 1992, S. 118 Rz. 197; Müller, Der Sachverständige im gerichtlichen Verfahren, 1988, S. 27 Rn 56

OLG Hamm, Beschluss vom 11. Mai 2006, Az. 32 W 30/05

DIE EINLEITENDE ANNAHMEPRÜFUNG

Die EDV-Sachverständigen der Deutschen Gesellschaft für Datenschutz erstellen Gutachten für den Zivil- oder Strafprozess. Bei letzterem ist unser Auftraggeber das zuständige Gericht oder eine Ermittlungsbehörde. Vor einer Annahme eines behördlichen Sachverständigenauftrages überprüfen wir, ob alle Fragen eines Beweisbeschlusses dem Fachgebiet eines unserer internen Sachverständigen unterfallen. Ist dem nicht der Fall, wird geprüft, ob gegebenenfalls Teilbereiche des Gutachtens durch einen unserer externen Sachverständigen begutachtet werden können. Das Gericht, die Staatsanwaltschaft oder die Ermittlungsbehörde bekommt das Ergebnis unserer Annahmeprüfung unverzüglich mitgeteilt. Die Prüfung der Annahmevoraussetzungen erfolgt kostenfrei.

UNSERE UNTERSTÜTZUNG UMFASST
  • Ermittlung von Datenmanipulation an Computersystemen und Computerperipherie (z.B. Manipulation oder Sabotage von EC-Kartensystemen und Geldautomaten, Softwaremanipulation im Onlinebanking)

  • Auswertung von Benutzeraktivitäten an Computersystemen

  • Klassifizierung von Bild- und Datenmaterial (forensische Auswertung)

  • Auswertung und Überprüfung von Hard- und Software im Falle von Lizenz- und Urheberrechtsverletzungen, Produktfälschungen oder Produktmanipulationen (Markenrecht, Urheberrecht)

  • Auswertung sichergestellter Speichermedien (EDV-Systeme, Festplatten, Datenträger etc.)

  • Teilnahme an Durchsuchungshandlungen von Ermittlungsbehörden (zur Beweissicherung von Speichermedien, Datenträgern, Softwareplagiaten etc.)

  • Überwindung von Passwortsperren an EDV-Systemen, Servern, sonstigen Datenträgern oder Dateien

IM ZIVILPROZESS ÜBERNEHMEN UNSERE EDV-EXPERTEN
  • Feststellung von Mängeln oder Defekten an EDV- und Elektroniksystemen>

  • Bedienbarkeitsgutachten für Softwareprogramme

  • Quellcode-Analyse (bei möglicher unrechtmäßiger Aneignung von geistigem Eigentum)

  • Schadenbewertungen von EDV, Hardware und Software (Schadengutachten)

  • Prüfung von IT-Netzwerken (Netzwerkkomponenten und Verkabelung)

  • Fehlerermittlung und Dokumentation von EDV-Systemfehlern

  • Wertermittlung, Wiederbeschaffungskosten, Zeitwert, Restwert etc. (Wertgutachten)

  • Funktionsprüfung und Feststellung der Funktionalität sowie der Mängel an Softwareprogrammen: Standardsoftware/Branchensoftware/Individualsoftware

  • Wertermittlung für Software (gebrauchte Software, gebrauchte Softwarelizenzen und gebrauchte Volumenlizenzen)

  • Überprüfung von Software (Echtheitsprüfung etc.)