Heiko Jonny Maniero

Prof. Dr. h.c. Heiko Jonny Maniero, LL.B., LL.M. mult., M.L.E.

Herr Maniero ist Jurist und betreut unsere Mandanten als externer Datenschutzbeauftragter und Datenschutz-Auditor. Er ist einer der drei Gesellschafter und Prokurist bei der Deutschen Gesellschaft für Datenschutz.

Bildungsweg

Herr Maniero studierte Rechtswissenschaft und Wirtschaftswissenschaft an den Universitäten in München, Hamburg, Eriwan, Bologna und Haifa. Während seiner universitären Karriere erwarb er einen Bachelor- und mehrere Masterabschlüsse. In seinem Studium entwickelte Herr Maniero besonderes Interesse für geistiges Eigentum, gewerblichen Rechtsschutz und IT-Recht. Seine Spezialgebiete sind Softwarerecht und Datenschutzrecht.

Herr Maniero ist Honorarprofessor an der Akademie für TV und Radiojournalismus.

Berufsweg

Herr Maniero begann seine berufliche Karriere im Jahre 1995 bei einem Dienstleistungsunternehmen aus der IT-Branche. In der Folge war er Partner in mehreren Unternehmen. Er gründete unter anderem ein Unternehmen, das mit gebrauchter Software handelte. Nach der Veräußerung seines letzten Unternehmens konzentrierte er sich zunächst vollständig auf sein Jura-Studium.

Er war zudem bei einer Rechtsanwaltskanzlei in Deutschland beschäftigt und Justiziar bei zwei Gebrauchtsoftwarehändlern und der Notebook12 GmbH & Co. KG. Ferner betreute er bereits in der Vergangenheit mehrere Großkonzerne als externer Datenschutzbeauftragter.

Heiko Jonny Maniero

Akademische Titel und Berufsbezeichnungen

  • Bachelor of Laws (LL.B.) der Yerevan Haybusak University.
  • Master of Laws (LL.M.) der Yerevan Haybusak University.
  • Master of Laws (LL.M.) der University of International Economic Relations.
  • Master of Laws (LL.M.) der University of Haifa.
  • Master of Laws (LL.M.) der Universität Hamburg.
  • Magister Legum (LL.M.) der Ludwig-Maximilians-Universität München.
  • Master in Law and Economics (M.L.E.) der Università degli Studi di Bologna.
  • Doktor honoris causa (Dr. h.c.) der Akademie für TV- und Radiojournalismus.
  • Honorarprofessor (Prof.) an der Akademie für TV- und Radiojournalismus.

Rechtswissenschaftliche Arbeiten mit Bezug zum IT-Recht

  • Stellungnahme für das Bundesverfassungsgericht zu Az. 1 BvR 1506/12 (47 Seiten, 229 Seiten inkl. Anhang, Februar 2013)
  • Gebrauchte OEM-Software und das BGH-Urteil – I ZR 6/10 – Echtheitszertifikat (132 Seiten, Juni 2014)
  • Schweizer Kartellrecht und Microsoft – Die vertraglich unterbundene Erschöpfung von OEM-Software entgegen gesetzlicher Regelung in Art. 12 URG (53 Seiten, Juni 2015)
  • Die urheberrechtliche Erschöpfung der Programmkopie in der Europäischen Union – Eine Analyse von Effizienz und Fairness (55 Seiten, August 2015)
  • Das Microsoft Server-CAL-Modell. Zugriffslizenzen aus rechtlicher Sicht. Unter besonderer Berücksichtigung des Urheberrechts. (62 Seiten, Dezember 2016)

Zusatzausbildungen und Zertifikate

  • EDV-Sachverständiger (VEGS)
  • Sachverständiger für digitale Forensik (VEGS)
  • Fachkraft für Datenschutz (DEKRA)
  • Datenschutzbeauftragter (DSB-TÜV)
  • Datenschutzauditor (TÜV)
  • Data Protection Risk Manager (FOM)
  • Microsoft Certified Professional (MCP)
  • Microsoft Licensing Professional (MLP)
  • Microsoft Small and Medium Business Specialist (SMB)
  • Informationssicherheitsmanagement ISO 27001 Foundation (ICO-CERT)

Mitgliedschaften

  • American Bar Association, Chicago
  • International Bar Association, London
  • GRUR Deutsche Vereinigung für gewerblichen Rechtsschutz und Urheberrecht
  • VEGS – Verband Europäischer Gutachter und Sachverständiger
  • bdfj Bundesvereinigung der Fachjournalisten e.V.
  • EUREAS European IT-Recommerce Association e.V.