WELCHE AUFGABEN OBLIEGEN DEM DATENSCHUTZBEAUFTRAGTEN?

Zahlreiche Unternehmen sind gesetzlich zur Bestellung eines Datenschutzbeauftragten verpflichtet. Besteht eine Bestellpflicht, so kann der Verantwortliche zwischen einem externen Datenschutzbeauftragten oder einem internen Mitarbeiter wählen. Die Deutsche Gesellschaft für Datenschutz stellt Ihnen gerne den externen DSB.

Nach Artikel 39 I DS-GVO, die ab 25. Mai 2018 gilt, obliegen dem Datenschutzbeauftragten zumindest folgende Aufgaben:

a) Unterrichtung und Beratung des Verantwortlichen oder des Auftragsverarbeiters und der Beschäftigten, die Verarbeitungen durchführen, hinsichtlich ihrer Pflichten nach der Datenschutz-Grundverordnung sowie nach sonstigen Datenschutzvorschriften der Union bzw. der Mitgliedstaaten;

b) Überwachung der Einhaltung der Datenschutz-Grundverordnung, anderer Datenschutzvorschriften der Union bzw. der Mitgliedstaaten sowie der Strategien des Verantwortlichen oder des Auftragsverarbeiters für den Schutz personenbezogener Daten einschließlich der Zuweisung von Zuständigkeiten, der Sensibilisierung und Schulung der an den Verarbeitungsvorgängen beteiligten Mitarbeiter und der diesbezüglichen Überprüfungen;

c) Beratung – auf Anfrage – im Zusammenhang mit der Datenschutz-Folgenabschätzung und Überwachung ihrer Durchführung gemäß Art. 35 DS-GVO;

d) Zusammenarbeit mit der Aufsichtsbehörde;

e) Tätigkeit als Anlaufstelle für die Aufsichtsbehörde in mit der Verarbeitung zusammenhängenden Fragen, einschließlich der vorherigen Konsultation gemäß Art. 36 DS-GVO, und gegebenenfalls Beratung zu allen sonstigen Fragen.

Ferner könnte ein Datenschutzbeauftragter folgende Aufgaben übernehmen:

  • Auditierung des betrieblichen Datenschutzes

  • Entwicklung interner Datenschutzverfahren

  • Konzeptgestaltung für datenschutzrelevante Prozesse

  • Umsetzung von Änderungen der internen Datenschutzmaßnahmen

  • Überwachung der Einhaltung von Datenschutzrichtlinien

  • Beratung bei der Neueinführung oder Anpassung relevanter Prozesse

  • Beantwortung der Anfragen von Betroffenen

  • Unterstützung in der Öffentlichkeitsarbeit (Datenschutz)

  • Auditierung und Überwachung der Auftragsverarbeiter

Mehr zu unseren Datenschutzbeauftragten