INFORMATIONEN

WeTransfer und Datenschutz: Wie sicher ist die Datenübertragung?

WeTransfer ist ein Internetdienst, der es einfach macht, große Dateianhänge an andere Personen zu senden. Aber wie sicher ist diese praktische Methode der Datenübermittlung in Bezug auf die Datensicherheit?

Mit WeTransfer können Sie Dateien mit einer Größe von bis zu 2 Gigabyte versenden. Die Nutzer schätzen dies, wenn beispielsweise Fotos oder Filme zu groß sind, um sie per E-Mail zu versenden, aber dennoch in hoher Qualität verpackt und bereitgestellt werden müssen.

Nach der Einführung der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) sollten Kunden jedoch vorsichtiger sein, wenn sie solche Dienste in Anspruch nehmen. Ist es sicher, Daten mit WeTransfer zu versenden? Eine Zusammenfassung finden Sie in dem folgenden Artikel.

Wie funktioniert WeTransfer bei der Datenübertragung?

WeTransfer ist eine einfache Möglichkeit, Daten zu versenden. Benutzer können Dateien einfach auf die WeTransfer-Website hochladen. Dabei werden sowohl die E-Mail-Adressen des Absenders als auch die des Empfängers überprüft. Es ist auch möglich, die Dateien zu personalisieren, indem man eine Notiz hinzufügt.

Die Einrichtung eines Benutzerkontos ist dafür nicht erforderlich. Die Nutzer fragen sich häufig, ob ihre Daten bei den von ihnen genutzten Diensten sicher sind, insbesondere wenn sie sensible Dokumente und persönliche Daten per E-Mail übermitteln.

WeTransfer punktet mit Sicherheit, denn die Daten werden in einem verschlüsselten Format hochgeladen. Außerdem sendet der Dienst einen Link, um die Daten in verschlüsselter Form abzurufen. WeTransfer hingegen hat ein paar Schwachstellen.

Ist WeTransfer ein sicherer Weg, um Daten zu senden?

Die Frage des Datenschutzes bei WeTransfer ist eine komplizierte Angelegenheit. Die Links zum Hochladen und Abrufen der Daten sind beide gesichert, aber die E-Mail an den Empfänger ist es nicht. Folglich könnte jeder, der Zugang zu dieser E-Mail hat, die Informationen möglicherweise erhalten. Die Daten werden außerdem unverschlüsselt auf Servern in den Vereinigten Staaten zwischengespeichert.

Es gelten andere Datenschutzgesetze als in Europa. Die Antwort auf die Frage, ob die Datenübertragung über WeTransfer sicher ist, ist ein eingeschränktes Ja. Stattdessen müssen sich die Nutzer selbst um zusätzliche Verschlüsselungsmethoden kümmern oder auf eine Option zurückgreifen, die eine höhere Datensicherheit bietet.

WeTransfer bietet bestimmte Verschlüsselungsmethoden für die Datensicherheit, dennoch bleibt die Frage, ob WeTransfer sowohl sicher als auch kostenlos ist. Lediglich der Standort des Servers in den Vereinigten Staaten und die unverschlüsselte Speicherung der Daten vor Ort sollten Anlass zur Sorge geben. Den Nutzern von WeTransfer wird dringend empfohlen, nach einer Option zu suchen, die die Verpflichtungen der DSGVO besser erfüllt.

Compliance und Rechenschaftspflicht

Nach der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) liegt die Verantwortung für die Einhaltung der Vorschriften bei denjenigen, die Daten verarbeiten. Sie müssen den Grundsätzen zustimmen, und es ist

mehr »