INFORMATIONEN

Legal Tech und Datenschutz

Datenschutz und Rechtstechnologie sind untrennbar miteinander verbunden. Im Bereich der Rechts-IT finden Unternehmen, die den Datenschutz ernst nehmen, kreative Lösungen. Doch wie kann die Kombination von Rechtstechnik und Datenschutz gelingen?

Verträge, Verfahren und Schriftsätze gehören zu den sensibelsten juristischen Daten und Unterlagen. Folglich ist die Datensicherheit im Bereich der Rechtstechnologie ein einzigartiges Problem – und nicht ohne Risiken.

Standardisierte Prozesse erleichtern zum Beispiel die Umsetzung der EU-DSGVO mit Legal Tech. Innovative Lösungen helfen Unternehmen, Ressourcen, Zeit und Geld zu sparen.

Was bedeutet Legal Technology?

Was genau ist Rechtstechnologie? Legal Tech ist ein Akronym für Legal Technology, das sich auf die Anwendung digitaler Technologien im Rechtsbereich bezieht.

Beispiele für Legal Tech

  • Software, die bei der Lösung von Rechtsfragen hilft, z. B. digitale Dokumentenverwaltung oder Büroorganisation.
  • Online-Dienste, die sich mit standardisierten Rechtsfragen befassen, z. B. mit der Erstellung von Verträgen durch Roboter,
  • Chatbots zum Beispiel sind Anwendungen, die künstliche Intelligenz nutzen, um Arbeitsabläufe zu steuern.
  • Im Bereich des Datenschutzes unterstützen digitale Tools die Datenschutzbeauftragten in ihrem Arbeitsalltag. Von der digitalen Datenauswertung über die Vertragsgestaltung und -verwaltung bis hin zur Verwaltung von Anfragen der betroffenen Personen – wir haben alles im Blick. Weiter unten im Artikel finden Sie noch mehr praktische Anwendungsfälle von Legal Tech im Datenschutz.

    Wird es bald einen Mangel an Anwälten und Datenschutzbeauftragten geben? Legal-Tech-Lösungen werden eingesetzt, um Kanzleien und Unternehmen zu digitalisieren.

    Kann die Rechtstechnologie die Dienste von Anwälten und Datenschutzbeauftragten einfach ersetzen?

    Die Unternehmen können besser mit dem Datenschutzbeauftragten zusammenarbeiten, da sie dank rechtlicher technischer Lösungen wie Datenschutzsoftware oft über Vorwissen verfügen. Die gute Nachricht ist, dass es mehr Raum für spezifische Fragen und Anträge gibt, die noch berücksichtigt werden müssen.

    Rechtstechnologie und persönliche Beratung durch Datenschutzexperten ergänzen sich auf natürliche Weise, und die Interaktion ermöglicht es dem Datenschutzbeauftragten, seine Zeit und Erfahrung in Situationen, in denen besondere Bedenken auftreten, sinnvoll zu nutzen.

    Beispiele dafür, wie sich die Rechtstechnologie auf den Datenschutz auswirkt

    Die Umsetzung der Datenschutz-Grundverordnung ist ein perfektes Beispiel dafür, wie Rechtstechnologie von Nutzen sein kann. Ein angemessener Schutz personenbezogener Daten verlangt den Unternehmen auch heute noch viel ab. Eine Flut von Dokumentations-, Offenlegungs- und Informationspflichten kann für die Führungskräfte eines Unternehmens schwer zu überblicken und zeitraubend sein, wenn man sie von Hand erledigt. Mit Legal Tech können Sie eine Vielzahl von Datenschutzaufgaben automatisieren.

    Beispiele für technische Hilfsmittel im Bereich des Datenschutzes:

  • Die wirksame Zustimmung der Nutzer kann über Cookie- und Einwilligungstechnologien eingeholt werden.
  • Generatoren für Datenschutzerklärungen, die mit einem einzigen Klick zusammengestellt und angepasst werden können.
  • Impressum Generatoren
  • Werkzeuge für die Entwicklung von Vorlagen, wie z.B. die Dokumentation von technischen und organisatorischen Maßnahmen und das Protokoll der Verarbeitungsvorgänge (TOM).
  • Schlussfolgerung zu Legal Tech und Datenschutz

    Datenschutz und Rechtstechnologie sind untrennbar miteinander verbunden. Digitale Werkzeuge setzen Ressourcen frei, die genau dort eingesetzt werden können, wo sie gebraucht werden, vor allem, wenn sie mit dem menschlichen Know-how von Juristen kombiniert werden.

    Die Datenschutz-Grundverordnung ist ein hervorragendes Beispiel dafür: Die Vorschrift ist noch nicht in allen Bereichen vollständig ausgelegt worden, so dass das Wissen und das Urteilsvermögen von Datenschutzexperten erforderlich sind. Individuelle Rechtsberatung und Rechtstechnologie sind ein wunderbares Paar. Pech und Schwefel sind zwei Dinge, die mir dazu einfallen.

    Datenschutz bei Veranstaltungen

    Bei Veranstaltungen ist die Datensicherheit unerlässlich. Die Organisation von Veranstaltungen kann schwierig sein. Darüber hinaus stellt sich die Frage des Datenschutzes bei öffentlichen Veranstaltungen, die

    mehr »