INFORMATIONEN

Datenschutz-Folgenabschätzung – Erste Schritte zur Einhaltung der Vorschriften

Der verantwortungsvolle Umgang mit vertraulichen und anonymen Daten liegt in der Verantwortung von Unternehmen aller Branchen.

Die Unternehmen müssen ihre Mitarbeiter unterweisen, um sicherzustellen, dass sie sich ihrer Pflichten beim Umgang mit den Daten ihres Unternehmens bewusst sind.

Um die Konformität mit den Datenschutzanforderungen zu gewährleisten und die Organisation vor Lücken in der Einhaltung der Vorschriften zu schützen, werden Datenschutzfolgenabschätzungen (Data Protection Impact Assessments, DFA) durchgeführt, die Ihre Initiative oder Ihren Betrieb analysieren.

In bestimmten Situationen, in denen die Datenverarbeitung wahrscheinlich zu einem hohen Risiko für den Nutzer führt, ist eine Datenschutzfolgenabschätzung gesetzlich vorgeschrieben.

Zu den Prozessen mit hohen Risiken gehören auch:

  • Sensible Daten
  • Verarbeitung in großem Maßstab
  • Neuartige Technologie
  • Daten von Kindern
  • Überwachung der Mitarbeiter
  • Denial of Service
  • Kombination und Abgleich von Daten
  • Für Hochrisikosysteme sind Datenschutzfolgenabschätzungen unerlässlich. Auch wenn nicht alle Tätigkeiten in die Kategorie „hohes Risiko für die Person“ fallen, sind Datenschutzfolgenabschätzungen für jede Initiative oder Methode zur Minimierung des Risikoprofils einer Einrichtung und zur Verbesserung der Dokumentations- und Überwachungsprozesse eine gute Praxis.

    Woher weiß ich, ob meine DFA für die Bearbeitung erforderlich ist?

    Berater bieten Schwellenwertbewertungen an, um zu beurteilen, ob eine Datenschutzfolgenabschätzung für den vorgeschlagenen Rahmen oder die vorgeschlagene Verarbeitung für Ihre Organisation angemessen ist.

    Wenn diese Überprüfung bestätigt, dass Sie eine Datenschutzfolgenabschätzung benötigen, empfehlen wir, diese so schnell wie möglich durchzuführen, um unvorhergesehene Komplikationen und zusätzliche Kosten zu vermeiden.

    Schritt für Schritt

    Schritt 1 Feststellen, ob eine Datenschutzfolgenabschätzung erforderlich ist

    Schritt 2 Legen Sie einen Zeitplan für die Fertigstellung fest

    Schritt 3 Beschreiben Sie die Datenverarbeitung

    Schritt 4 Bewerten Sie die potenziellen Risiken und erstellen Sie einen Plan zur Risikominderung.

    Schritt 5 Überprüfung und Aktualisierung des DFA nach Bedarf

    Vertraulichkeit am Arbeitsplatz

    Am Arbeitsplatz ist Vertraulichkeit wichtig. Es kann schwierig sein, den Datenschutz am Arbeitsplatz richtig durchzusetzen. Damit dies nicht der Fall ist und auch im Büro

    mehr »