IT-Forensik Gutachten

IT-Forensik Gutachten geeignet für die Deutsche rechtssprechung.

Ein Einblick in das Unoffensichtliche

IT-Forensik Gutachten gestatten Ermittlungsbehörden den Einblick in Straftaten. Sie offenbaren auf einen Blick, was zunächst nicht offensichtlich erscheint. Forensische Analysen von Computersystemen können aufzeigen, ob Daten von einer Festplatte gelöscht wurden, ob die auf einem Computer erstellten Dokumente entscheidungsrelevant für das Strafgericht sind oder ob überhaupt eine Straftat begangen wurde.

Ferner kann der IT-Forensiker oftmals feststellen, ob die dem Beschuldigten zur Last gelegten Straftaten tatsächlich durch den Tatverdächtigen oder möglicherweise gar ohne dessen Mitwirkung durch einen Dritten begangen wurden. Insofern kann IT-Forensik sowohl dazu beitragen, einen Beschuldigten zu überführen als auch entlastende Wirkung entfalten und die Umstände aufklären, unter denen die Straftat begangen wurde.

Ein Mandant eines Strafverteidigers kann sich in einer scheinbar aussichtslosen Situation befinden. Den bisherigen Ermittlungen der Strafvervolgungsbehörden zu urteilen, ist die Verurteilung nicht mehr abwendbar. Leugnet der Beschuldigte jedoch die ihm zur Last gelegte Straftat, stellt sich dem Strafverteidiger die Frage, wie der Mandant am besten verteidigt werden soll. Dann kann IT-Forensik helfen.

Der Strafverteidiger kann den IT-Forensiker mit der Beantwortung prozessrelevanter Fragestellungen beauftragen. Wenn die Ermittlungsbehörden, beispielsweise über die Feststellung der IP-Adresse zu dem Schluss gekommen sind, dass der Beschuldigte die Straftat verübt haben muss, könnte diese Vermutung wiederlegbar sein. Die Ermittler könnten zum Beispiel verkannt haben, dass die Möglichkeit besteht, dass ein Dritter den Computer des Beschuldigten ohne sein Wissen nutzte.

Durch eine computerforensische Analyse ist oftmals feststellbar, ob ein Computersystem mittels eines Trojaners ferngesteuert oder anderweitig missbraucht wurde. Unter anderem können die Nutzungszeiten des Computers nachvollzogen werden. Hatte ein Beschuldigter zur Tatzeit nachweisbar keinen Zugriff auf das Computersystem, können die Feststellungen des IT-Forensikers zum Freispruch führen.

Der entscheidende Vorsprung

Die Deutsche Gesellschaft für Datenschutz nimmt sowohl von Strafverteidigern und Rechtsanwälten aber auch von Staatsanwaltschaften und Polizeibehörden Aufträge zur Erstellung IT-forensischer Gutachten an. Unsere IT-Experten übernehmen die notwendigen Auswertungen. Selbst wenn der Tatverdächtige Spuren verwischt oder Daten gelöscht hat: IT-Forensik kann unter Umständen helfen, die Straftat aufzuklären.

IT-Forensik Gutachten geeignet für die Deutsche rechtssprechung.