Unsere Arbeit im Namen des Datenschutzes

Ein Datenschutzbeauftragter zeigt sich für eine praxisnahe und dem Gesetz entsprechende Organisation des Datenschutzes verantwortlich. Unsere externen Datenschutzbeauftragten beraten sowohl Unternehmen als auch Behörden. Wir sensibilisieren an oberster Ebene der Organisationsstruktur.

Die zuständigen Mitarbeiter der jeweiligen Fachabteilungen sowie das gesamte Personal der Organisation, das mit personenbezogenen Daten in Kontakt kommt oder auch nur die Möglichkeit hat, auf solche in IT-Umgebungen zuzugreifen, wird auf den rechtskonformen Umgang mit personenbezogenen Daten geschult.

Interner & Externer Datenschutzbeauftragter im Vergleich

Der Aufgabenbereich

Unsere externen Datenschutzbeauftragten sind das koordinierende und leitende Element, das für alle Fragen zum Datenschutz Rede und Antwort steht. Wir überwachen Ihre Datenschutzmaßnahmen und beraten bei der Umsetzung oder Planung technischer und organisatorischer Maßnahmen.

Unsere externen Datenschutzbeauftragten übernehmen die Ausgestaltung und Handhabung des Datenschutzes innerhalb Ihrer Organisationsstruktur. Die Mitarbeiter Ihres Hauptsitzes und der Niederlassungen werden beraten. Wir versuchen einen sensiblen und vertrauensvollen Umgang mit personenbezogenen Daten sicherzustellen und Ihr Personal nachhaltig zu motivieren, ein hohes Datenschutzlevel aufrechtzuerhalten.

Zudem begleiten und beraten wir IT-Abteilungen, insbesondere beim Einsatz oder der Planung der zukünftigen IT-Infrastruktur. So werden beispielsweise Softwareprodukte, die der Verarbeitung personenbezogener Informationen dienen, begutachtet und Know-how bereitgestellt, um potenzielle zukünftige Verstöße gegen Datenschutzvorschriften bereits im Vorfeld zu identifizieren und zu unterbinden.

Unsere Vorgehensweise
  • Qualifikationen
  • Vorteile
  • Kosten
  • Leistungen

Vorschriften und die Gesetzgebung

Eine der wichtigsten Regelungen der Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) ist die verpflichtende Bestellung eines Datenschutzbeauftragten für Behörden und Unternehmen, die im Wirtschaftsraum der Europäischen Union tätig sind, sofern dies durch die Grundverordnung, das Unionsrecht oder das Recht der Mitgliedsstaaten vorgesehen ist.

Unternehmen sollten sich nunmehr mit den neuen Vorschriften der Datenschutz-Grundverordnung vertraut machen. Die Anpassung der Datenverarbeitungsprozesse erfordert Zeit!

Gesetzliche Pflicht zur Bestellung eines Datenschutzbeauftragten

In der Bundesrepublik Deutschland regeln derzeit §§ 4f, 4g BDSG die Bestellung und Aufgaben des Datenschutzbeauftragten …

Weiter

Bußgelder bei Verstößen gegen datenschutzrechtliche Vorschriften

Wird der Pflicht zur Bestellung eines Datenschutzbeauftragten nicht nachgekommen oder missachten Unternehmen …

Weiter

Wir übernehmen die Ausgestaltung des Datenschutzes für Sie.