U.S. ARMY AR380-19

Das Verfahren zur Datenlöschung, welches die amerikanische Armee einsetzte (AR 380-19), wird von einer Datenlöschsoftware in der Regel in der folgenden Weise umgesetzt:

  • Durchlauf 1: Überschreiben der Daten mit einem zufälligen Zeichen

  • Durchlauf 2: Überschreiben der Daten mit einem definierten Zeichen (z.B. Null)

  • Durchlauf 3: Überschreiben der Daten mit dem Gegenstück des zufälligen Zeichens (z.B. Eins) sowie Überprüfung des Schreibens dieses Zeichens

Nach einer Durchführung einer Datenlöschung mittels dieser Methode sollte eine soft- oder hardwarebasierte Wiederherstellung der Daten ausscheiden. Dieses Verfahren zur Datenlöschung wurde ursprünglich im Dokument „Army Regulation 380-19“ durch die US-amerikanische Armee veröffentlicht. Unklar ist, ob die Armee der Vereinigten Staaten von Amerika das softwarebasierte Datenvernichtungsverfahren AR 380-19 heute noch einsetzt. Es ist jedoch zumindest auch heute noch Bestandteil der meisten Programme, mit denen eine sichere Datenlöschung durchgeführt werden kann.

Die sichere Datenlöschung ist notwendig!