ROYAL CANADIAN MOUNTED POLICE TSSIT OPS-II

Bei dem kanadischen Polizei-Standard RCMP TSSIT OPS-II handelt es sich um das von der kanadischen Regierung früher eingesetzte Verfahren zur Datenlöschung. Mittels dieses Löschverfahrens werden alle auf dem Datenträger befindlichen Daten mit wechselnden Sequenzen überschrieben. Es handelt sich um eine softwarebasierte Datenlöschmethode.

Der RCMP TSSIT OPS-II Datenlöschstandard funktioniert wie folgt:

  • Durchlauf 1: Überschreiben der Daten mit einer Null

  • Durchlauf 2: Überschreiben der Daten mit einer Eins

  • Durchlauf 3: Überschreiben der Daten mit einer Null

  • Durchlauf 4: Überschreiben der Daten mit einer Eins

  • Durchlauf 5: Überschreiben der Daten mit einer Null

  • Durchlauf 6: Überschreiben der Daten mit einer Eins

  • Durchlauf 7: Überschreiben der Daten mit einem zufälligen Zeichen sowie Überprüfung des Schreibens dieses Zeichens

Werden Festplatten mit dem Royal Canadian Mounted Police Standard TSSIT OPS-II gelöscht, kann in aller Regel weder mit softwarebasierten noch mit hardwarebasierten Wiederherstellungsmethoden die Datenwiederherstellung vollzogen werden.Die RCMP TSSIT OPS-II Datenlöschmethode wurde ursprünglich in der Anlage OPS-II des Dokuments „Media Sanitation of the Technical Security Standards for Information Technology“ von der Royal Canadian Mounted Police (RCMP) veröffentlicht. Die ursprüngliche TSSIT OPS-II-Software wird von der kanadischen Regierung nicht mehr verwendet. Der aktuelle Datenlöschstandard in Kanada ist der WBK ITSG-06 Standard.

Jedes Unternehmen sollte seine IT-Altgeräte einer sicheren Datenlöschung unterziehen.